Charakterisierung elektrochemischer Komponenten

Membranentwicklung für geteilte elektrochemische Zellen
Bei den Membranen wurde die Klasse der Polyphenylchinoxaline als Basis für die Entwicklung ausgewählt. Diese besitzen exzellente thermo-oxidative und chemische Stabilität. Polykondensationsreaktionen zum Aufbau der Polyphenylchinoxaline sowie deren Sulfonierung und auch Quarternisierung wurden erfolgreich durchgeführt und fluorreduzierte, kostengünstige Membranen hergestellt.

Elektrodenentwicklung (z. B. Diamantelektrode zur anodischen H2O2-Herstellung)
Diamantelektroden wurden mittels Heißdraht-CVD (Chemical Vapour Deposition) hergestellt und ein Reaktoraufbau errichtet, mit dem die direkte anodische Erzeugung von H2O2 gelungen ist.

Elektrochemische Analytik und Qualitätssicherung
Im Rahmen des Projekts wurden systematische Analyseverfahren für die Untersuchung und Bewertung elektrochemischer Komponenten entwickelt. Dazu gehören Alterungstest, Methoden der Materialcharakterisierung sowie Benchmark-Analysen.

Im Bereich »Charakterisierung elektrochemischer Komponenten« sind folgende innovative Lösungen für industrielle Anwendungen verfügbar:

  • Charakterisierung neuartiger ionenleitfähiger Membranen mit geringem Fluorgehalt
  • Elektrochemische Testzellen zur Qualitätssicherung von Elektroden und Membranen
  • Alterungstest zur Bewertung der Langzeitstabilität elektrochemischer Komponenten
  • Schadensanalytik an elektrochemischen Komponenten